Beruhige dich!

"Langsam, ganz langsam, Mädchen, jetzt bloß nicht die Fassung verlieren. Mach erst mal die Augen auf und atme ganz tief durch, ein und aus, ein und aus. Bloß nicht reinsteigern jetzt, hast du gehört? Ein und aus." Es ist mitten in der Nacht und ich spreche mal wieder mit mir selbst. Dieser Traum war schon der zweite seiner Art innerhalb der letzten Woche. Du, ich und irgendjemand - nein - irgendeine. Ich liege da, du mit dem Kopf auf meiner Schulter und deiner Hand in ihrer. Vollkommener Unsinn. Vollkommener Unsinn. Sie gibt es nicht. Uns auch nicht, nicht so richtig jedenfalls, nur hin und wieder in meinem Kopf, in den Träumen und Abschweifungen und wenn ich mal wieder die falsche Musik höre.

Ich war noch nie eine große Traumdeuterin, habe da nie reininterpretiert. Der Kopf verarbeitet halt einfach viel mehr, als man selbst mitbekommt. Vom Rennen und nicht von der Stelle kommen, erzählen mir meine Freundinnen, vom Zähne verlieren, vom Fliegen können und vom Fallen. Das wären wiederkehrende Träume, die alle mit dem Alltag zu tun hätten, mit Problemlösung und Verlustängsten, Schlüsselmomenten und mit Scheitern. Ganz bestimmt habe ich das alles auch schon mal geträumt, aber in Erinnerung bleibt es mir nicht. Ich erinnere mich nur immer an die großen Träume, die aus denen ich weinend in der Nacht hochschrecke und die, für die ich noch mal 5 Minuten die Augen zumache, um weiterträumen zu können - die Extreme - die Träume, die so fernab von der Realität sind und die jenigen, die sich fast wie dieselbe anfühlen, fast schon ein Blick in die Zukunft sind.

"Mach deine Augen wieder zu, du dummes Ding, und schlaf einfach weiter. Beruhige dich."

Uns gibt es nicht. Jedenfalls nicht so richtig.


Kommentare :

  1. Hey du :)
    Habe deine Traum Erinnerung sehr gerne gelesen, wunderbarer Schreibstil!
    Denke, ich brauche gar nicht mehr zu schreiben - ein kleiner, aber so besonderer Post.
    Hab noch einen schönen und spannenden Abend ;)
    Liebste Grüße,
    Moira <3

    myavalon-blog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. einfach toll geschrieben!
    bei mir bleiben nur die gruselige, merkwürdige Träume hängen, die von denen man erzählen will, sich aber nicht traut..

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.