Meine Lauf-Playlist 02/17

Also wenn das so weiter geht, wird das mit dieser Liste "Dinge, die ich machen will, bevor ich 25 werde" wirklich noch was *auf den Holzkopf klopf*. Und dass Motivation so viel ausmacht, rein leistungstechnisch, hätte ich nie gedacht. Als ich vor ein paar Jahren mit dem Rauchen aufhörte und mit dem Laufen anfing, machte ich das ganze mehr oder weniger wegen des Abnehmaspekts. Als ich neulich aber zum ersten Mal nach langerlanger Zeit wieder draußen laufen war, hatte ich nur nur ein Ziel: so weit kommen wie möglich. Ohne Training, aber mit viel Motivation hab ich dann auch um einiges mehr geschafft, als ich für möglich gehalten hätte. Daraus habe ich in der letzten Zeit zwei Schlüsse für mich gezogen:

1. Motivation ist die bessere Ausdauer

Die letzten Meter vor Augen kann mich die Motivation dazu bringen viele Kilometer mehr (später sicherlich auch mehr) zu schaffen, als eigentlich geplant waren. Dabei spielt die Zeit für mich gerade noch keine allzu große Rolle. Hauptsache durchziehen, hauptsache "ins Ziel" schaffen. Und am Ende? Unheimlich stolz auf mich selbst sein. Stichwort: Endorphine!

2. Entspannte Lieder zum Mitsingen sind besser als "Auf die Fresse" Mukke

Anfangs dachte ich immer, ich müsse laute, schnelle und "starke" Lieder hören, um beim Laufen weiterzukommen, die letzten Meter zu überstehem und über mich selbst hinauszuwachsen. Da ich aber auch gerne mal einen Kanickel-Puls (wie Kirsti jetzt sagen würde) habe und mich teilweise wirklich zusammenreißen muss, richtig zu atmen, dachte ich neulich: Warum nicht einfach mal was entspanntes dabei hören und siehe da, viel besser, entspannter! Natürlich nur in den richtigen Momenten, aber... läuft!

Und zwar damit:

Entspannt starten mit:
Little One - Highly Suspect
Heavy - Linkin Park feat. Kiiara
Stung - Quin XCII

Ein bisschen aufdrehen mit:
Little Monster - Royal Blood
(All Along the) Watchover - Devlin feat. Ed Sheeran
I'm Better - Missy Elliott feat. Lamb

Kurz sammeln und auf die Motivation hören mit:
Superhero - E.L.

Nochmal durchatmen bevor es in den Endspurt geht mit:
In Common - Alicia Keys
& Jay-Z singt uns ein Lied - Thees Uhlmann feat. Casper
You Remain - Kungs feat. Ritual
Kreuzberg am Meer - Marteria, Miss Platnum & Yasha

Die letzten Meter auf dem Rückweg feiern mit:
Shape of you - Ed Sheeran
Baby - Bakermat
 

Kommentare :

  1. Ich hab vor Kurzem mit dem Laufen angefangen und bin genauso wie du total überrascht wie weit einen die Motivation bringen kann. Und super Songauswahl! Ich finde nämlich auch, dass ruhige Songs manchmal viel besser funktionieren als die schnelleren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön, dann bin ich da ja nicht alleine :)

      Löschen
  2. bei mir ist auch das Gefühl, das man nach dem Laufen hat absolute Motivation! abgesehen davon, dass ich weiß, dass mich meine Kopfschmerzen dann nicht so oft besuchen ;)
    in Sachen Musik bin ich tatsächlich ganz anders unterwegs, bei mir laufen die Kraftklub Jungs in Dauerschleife, obwohl ich die sonst nicht so regelmäßig höre, sind sie meine Lieblingslaufbuddys!

    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach und schön hast du's hier!

      Löschen
    2. Ich hör auch ganz viel anderes - Kraftklub sind auch ganz oft dabei :) Das hier ist nur eine kleine Auswahl. Zwischendurch muss einfach immer ein bisschen ruhiger. Manchmal auch ein bisschen heftiger. Je nach Verfassung :D

      Ich bin auch generell viel fitter, komme morgens um einiges besser aus dem Bett :)

      Und daaaaanke dir!

      Löschen
  3. Tolle Beiträge !
    Bei den Songs werde ich mal rein hören :)

    AntwortenLöschen
  4. sodele, jetzt komm ich auch mal wieder zum kommentieren hier! Hab den post letzt schon gelesen aber ich flieg dauernd aus google raus wenn ich den kommentar abschicken will und das hat dann echt an meinen nerven gezerrt :D außerdem kann ich jetzt auch die playlist anhören obwohl ich gar nicht laufe! obwohl ich jetzt in einer gegend wohne, wo ich es theoretisch könnte... hab hier keine berge mehr wie in meinem heimatdorf haha. sondern geilen wald wie du weißt <3 Aber ich bleib erstmal bei yoga und pilates :D und die musik kann ich ja trotzdem hören! ;)

    wollte mich jedenfalls für deine beiden kommentare bedanken, voll süß von dir <3 und schön das du mal wieder vorbei geschaut hast! :) ich mag dein neues design übrigens sehr gern! kp wie lang du das schon hast, aber mir ist es jetzt auch mal aufgefallen... upsii.

    alles liebe & schönes (faschings)wochenende dir noch <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pilates mach ich immer, wenn ich zu faul bin noch rauszugehen ^^ Aber Yoga kann ich halt echt null mit anfangen. Aber das ist ja auch immer das gute, dass es so viele verschiedene Sachen für viele verschiedene Leute gibt!

      Liebste Grüße

      Löschen
  5. Ich laufe seit November mit zwischenzeitlichen unterbrechungen. Bei mir ist das Problem leider immer die Atmung. Ich atme falsch und bekomme früher oder später Seitenstiche. Deine Playlist gefällt mir echt gut obwohl ich eher die Agressive Musik zu laufen habe, werde ich mir das eine oder andere Lied wohl auch in meine Playlist packen :)
    Achso und dein Blog ist wunderbar!
    Dir ein schönes Wochenende
    Lg. Anna

    https://wwwannablogde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.