Umschwung


Mittwochmorgen 10:02, gerade starre ich das weiße Dokument vor mir schon etwa eine halbe Stunde an. Es ist gerade mal eine Woche her, dass ich um genau die gleiche Zeit die letzten Wörter abänderte, die Helligkeit vom Bild noch einmal etwas runterschraubte – Zombiebilder kommen nicht so gut, habe ich gehört – und eigentlich noch gar nicht so besonders aufgeregt war. Ein paar Stunden später landete meine Mail im „Gesendet“ Ordner, eine weitere Stunde hatte ich eine neue im Eingang: „Wir würden dich gerne einladen!“

Baff. Baff darüber, dass ich in gerade mal einer Woche drei Gespräche von großer Bedeutung für mich hatte, baff über meine neue Chance, baff dass ich wirklich gehe. Kurz gesagt: Ich habe einen neuen Job.

Umschwung

Im Moment scheint alles im Umschwung zu sein. Meine Freunde ziehen um und zusammen, sie gehen zurück in die Heimat und planen eine Weltreise, sie heiraten und denken daran zu investieren, fangen neue Jobs an und geben alte Gewohnheiten auf. Wir befinden uns im Umschwung. Ob das an den Anfang- bis Mittzwanzigern liegt, oder der Tatsache, dass ich lieber eine Wurststulle esse, als Kuchen – wahrscheinlich eher ersteres – ich weiß es nicht.

Ich weiß nur, dass sich meine Jahre nach der Schulzeit kontinuierlich gebessert haben und immer schöner, aufregender und spannender geworden sind. Das eine besser, als das andere. Und dieses Jahr? Dieses Jahr ist alles im Umschwung. Ich werfe meine Blicke ganz anders auf Sachen, gehe sie entspannter, vielleicht auch manchmal bedachter an. Zwar habe ich mir keine Vorsätze zum neuen Jahr gemacht, aber eines meiner langfristigen Ziele ist ehrlich zu werden. Zu 100 % ehrlich mit mir selbst zu sein, mir selbst nichts mehr vorzuspielen.

Für mich heißt Umschwung: Veränderung, Verbesserung, Optimierung.


Als ich letztens von Tanja’s Blogparade „Mein Wort 2016“ gehört habe, setze ich den Link, wie so oft, in meine Lesezeichenliste und hatte vor mir im Laufe der Zeit Gedanken darüber zu machen. Hab ich überhaupt ein Wort, das ein ganzes Jahr umfassen, beschreiben und vor allem das vorausschauen kann? Dann ging alles Schlag auf Schlag und ich dachte ganz automatisch an alles, was mir bevorsteht. Und da war es, mein Wort für das Jahr 2016. Ihr habt noch bis Montag, dem 15.02. Zeit eure Posts zum Thema auf Tanja’s Blog Reiseaufnahmen einzureichen. Macht ihr? Ich bin gespannt!

Kommentare :

  1. Glückwunsch zum neuen Job :)
    Und bei dieser tollen Blogparade mach ich doch auch gleich mal mit, das ist eine gute Idee. Wenn mir ein einziges Wort einfällt.... ahhh, das ist wie wenn Leute dich fragen: Was ist dein Lieblingssong? :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag diese Art von Post sehr gerne!
    Ich freue mich für dich für den neuen Job - das ist wunderbar!

    AntwortenLöschen
  3. Wow das freut mich total für dich! Magst du verraten was du jetzt machst? Ein Stück mehr in Richtung traumjob? :)
    LG
    Nessa

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch zum neuen Job :) Es ist immer noch in Hamburg? Etwas Veränderung tut doch immer mal gut, grade in den ersten Jahren der Karriere, wo man sich oft erst ausprobieren muss, um zu sehen, was einem selbst liegt und Freude bereitet.

    (Und danke für den Link zum Weltreise-Projekt - das klingt echt spannend)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maribel.

    wow - ein neuer Job. Glückwunsch! Ich wünsche dir einen tollen Umschwung. Aus neuem kann immer so viel wachsen. Ich finde den Zauber des Neuen immer gigantisch. Hab einen ganz tollen Schwung für dein Leben dadurch.

    Danke fürs mitmachen bei meiner Blogparade.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Aaaach mein Schatz, ich freu mich so sehr für dich!!!! Hab gerade heut auch meinen Arbeitsvertrag unterschrieben. Also stürzen wir uns beide in was Neues. Hab aber ja auch ganz feste Daumen gedrückt bei dir, das musste also klappen :-D
    Die liebe Tanja hab ich vor 2 Wochen ja endlich mal persönlich kennengelernt und auch grad vergangenen Samstag wieder getroffen. Wo eine tolle Frau. Hab ich auch ganz schnell ins Herz geschlossen. Und dieses Jahr bin ich mir total sicher, dass wir das schaffen mit dem Treffen und ich es mit Tatjana endlich nach Hamburg schaffe. Frühjahr wäre super, vllt so gegen Mai?!

    AntwortenLöschen
  7. Uii ❤ Herzilein ich freu mich so arg für dich!! Ich hab die Meldung auch schon in FB gesehen und mich ganz arg für dich gefreut :* Ich wünsch dir dass dir dein Umschwung ganz viele tolle und glückseelige Momente in deinem Leben beschert ❤ Bleib so lieb, authentisch und zuckersüß wie du bist :* Dicken Drücker ❤

    AntwortenLöschen
  8. Auch ich freu mich für dich mit!
    Sowas wünscht sich doch jeder, ein Jahr besser nach dem anderen.
    Schön, dass es bei dir immer wieder in die richtige Richtung geht :)

    Dein Blog gefällt mir generell sehr gut, da er so schön persönlich ist!
    Alles Liebe, Maya von Melyanisme

    AntwortenLöschen
  9. Auf zu neuen Ufern :-) Es ist manchmal einfach das beste, die Dinge zu ändern und gerade im Job braucht man das doch auch mal. Ich bin nun seid ein paar Monaten auf meinem neuen und mittlerweile läuft es auch in "normalen" Bahnen. Für mich hat es also erstmal totales Chaos und Überforderung mit sich gebracht. Aber ich habe es nicht bereut, mich darauf einzulassen. Dein Fazit fällt ja auch sehr positiv aus und das ist immer wichtig. Wer Angst hat, der wird nichts gutes aus Veränderungen machen und genau die sind es doch, an denen wir wachsen können. Wünsche dir alles Gute im neuen Job :-*

    AntwortenLöschen
  10. Ja sehr geil! Herzlichen Glückwunsch! Ich freu mich für dich! Ich hoffe, der Umschwung, der neue Job und 2016 dir noch mehr tolle Momente bringen!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Mir ergeht es übrigens ganz ähnlich. Ich habe auch das Gefühl, dass nach der Schule echt alles besser geworden ist und ich jedes Jahr zu friedender mit mir und meinem Leben werde. Dabei war ich eine ziemlich gute Schülerin und hatte jetzt auch nichts speziell gegen die Schule. Aber so ganz wohl habe ich mich damals doch nicht gefühlt. ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.