Welcome to the golden days - Musik & Du. 012 Sammlung + Spotify Playlist

Ahoi, ihr Frostbeulen! Warum ich euch so nennen? Weil ich eine bin. Besitze sogar eine Bürowärmflasche. Macht ja nichts. Weiß nicht, wie ich es als Teenager geschafft habe im tiefsten Winter nur mit Bench Jacke draußen rumzulaufen und nicht zu frieren. Ist mir völlig unerklärlich. Von 15 kühlen Grad am morgen zu 15 Grad Tageshöchsttemperatur und morgens bei 4 Grad schockgefrieren. Also ab mit euch unter die Kuscheldecke, mit Tee und Keksen und ein bisschen guter Musik. Ganz unten kommt ihr übrigens jetzt neuerdings immer zur Spotify-Playlist!



Sobald es kälter wird klingt "Don't Dream it's Over" von Crouwded House aus Lisa's Boxen:
"Beim Musikhören bin ich ein sehr visueller Mensch und die meisten Lieder bringen bestimmte Farben hervor. Für mich hat dieser Song auch ein richtig schönes, herbstliches Gelb/Orange. Er klingt warm, obwohl er ganz klar davon erzählt, dass draußen die Welt wütet. Wenn man will und ein Interpretaionsfan ist, kann man den Text sogar auch ein klein wenig auf den uns verlassenden Sommer und den kommenden Herbst beziehen."

Für Linz haben die Editors mit "An End Has a Start" alles was man für den Herbst braucht:
"Ertönt beispielsweise "And End Has a Start", habe ich immer das Verlangen nach einem freien Nachmittag, den ich mit Kopfhörern auf den Ohren in meinem Zimmer verbringe, während draußen der Regen gegen die Fensterscheibe prasselt und ich meinen gesamten Vorrat an Kerzen verballer, hach. Der Stimmumfang von Tom Smith und sein einzigartiger Stil sind zum niederknien und er singt mit solch einer Leidenschaft und Kraft, dass ich auf ihren Konzerten nach wie vor nicht begreife, wie diese Stimme aus einem Menschen kommen kann."

Ein bisschen nordisch kühl wird es bei Julia, zumindest mit "Leuchttürme" von Madsen & Bosse:
"Vielleicht liegt es am Text - Donner, Blitz, Regen und Schnee - oder auch einfach nur daran, dass ich den Song jetzt, wo der Herbst so langsam einkehrt und man sich morgens schon wieder darüber Gedanken machen muss, wie warm man sich anzieht, entdeckt habe und oft höre. Er hat auch etwas düsteres und geheimnisvolles an sich und ich bin gedanklich sofort an einem grauen, stürmischen Herbsttag, draußen pfeift ein kalter Wind um die Häuser und ich sitze drinnen auf dem Sofa, schlürfe meinen Tee und höre Madsen."

Annika hat dazu eine kleine Hommage an AnnenMayKantereit verfasst:
"Außerdem sind die Texte teilweise ein bisschen tragend und nicht so wie die gute Laune Sommermusik. Trotzdem zaubert die ganze Musik mir ein Lächeln ins Gesicht und das sollte sie auch einfach machen. Es ist jetzt nicht so, dass ich AnnenMayKantereit nicht auch den ganzen Sommer gehört hätte und sie mich live begleitet hätten, aber ich wusste irgendwie sofort, dass das auch irgendwie eine Herbstband ist."

Angy's liebste Jahreszeit wird bei ihr mit "Like Red Foam" von Ahab eingeleutet:
"Ich kann aber auch nicht bestreiten, dass ich Doom Metal schon immer sehr passend für den Herbst fand. Vor Kurzem ist dann auch passenderweise endlich das neue Ahab-Album The Boats Of The Glen Carrig erschienen, das ich seitdem schon einige Male begeistert gehört habe und welches für mich definitiv eines der besten Alben des Jahres 2015 ist! Mein Lieblingssong ist Like Red Foam (The Great Storm) - übrigens mit Abstand der kürzeste Song des gesamten Albums. Doom Metal ftw!"

Was für Kathi auf die Herbst-Playlist gehört? Definitiv James Bay mit "Let it go":
"Es ist Herbst. Und der Herbst verlangt natürlich nicht nur nach Pumpkin Spiced Latte, nach Kürbis-Süßkartoffel-Suppe mit Crème Fraîche und nach dem Aufarbeiten der Sommerlieben und -erinnerungen. Nein, der Herbst verlangt auch nach der perfekten Kuscheldecken-Couch-Teetassen-Playlist. Nicht zu frustrierend, deprimierend und traurig machend, sondern nur diese leise Melancholie verstärkend, die irgendwie immer das letzte Viertel des Jahres begleitet – wenn die Blätter fallen und wieder einmal etwas zu Ende geht."

Letztes Jahr sagte mir Spotify, ich hätte Ed Sheeran am meisten im Herbst gehört. Dieses Jahr ist das wohl bei Josie so:
"Der Herbst hat seine Schattenseiten. Aber auch schöne Seiten. Immer wenn ich
Ed Sheeran höre, denke ich an die kältere Jahreszeit. Warum? Keine Ahnung. Wahrscheinlich, weil er so schön romantische Schnulzenlieder schreibt. Seine Stimme einfach der Hammer ist& man sich Stundenlang seine Alben anhören kann. Daher bekomm ich sofort Laune unter die dicke Winterdecke zu kriechen, ein Buch rauszuholen& bis zum Frühling nicht mehr aufzustehen (außer für eine Woche im Februar).

Ein ganzer Beitrag, der mich direkt herbstlich eingestimmt hat, ist der von Caroline mit "Diktatur der Gegenwart":
"Der Sommer ist vorbei. Die goldene Welt wird alt und zerbricht in tausend Teile und wir kehren sie vom Asphalt. Und während du grade chillst auf einem Open-Air-Festival merkst du, es wird kälter. Dachse und Füchse verlassen ihre Wälder Auf ihrem Rücken tragen sie auf einer Bahre die sterbende Sonne." (Und danke für die passenden Bilder!)

Große Liebe bei Katrin und Florence And The Machine's "Shake it Out":
"And I've been fool and I've been blind. I can never leave the past behind. I can see no way, I can see no way ...  And I'm ready to suffer and I'm ready to hope ... And it's hard to dance with a devil on your back. So shake him off."

Tina brauch ruhige, entspannende Klänge von Kygo und "Piano Jam" für den Herbst:
"Trotzdem ist es eben so: Der Herbst ist da – und mit ihm auch kühlere Temperaturen sowie immer öfter das typische Schmuddelwetter. Denn nicht nur, dass es kalt wird – es ist auch noch in der Regel nass, grau und dunkel. Da bleibt dann nur eins übrig: Es sich in den eigenen vier Wänden so bequem und kuschelig wie möglich machen. Mit einem guten Buch, warmen Kerzenlicht, Tee, Schokolade und natürlich ganz vielen Decken und Kissen. Dazu noch Musik, die das Ganze entspannt untermalt. Ganz ohne Worte und Schnickschnack, mit ein paar chilligen Beats, wie z.B. der Piano Jam von Kygo."

Goldener Herbst? Da muss Marie gleich an Country denken:
"Es muss also etwas "Goldenes" und "Braunes" her. Meine Assoziationskette führt mich bei diesen zwei Stichworten musikalisch sofort.... zum Country. [Ey, nicht lachen!] Hört ihr Country? Naja, vermutlich nicht. Ich auch nicht so oft. Aber hin und wieder gewinnt das Pferdemädchen in mir die Oberhand und dann ist bisschen heimlich gehörte Carrie-Underwood-Musik schon genau das Richtige. Ich habe nur gar nicht DAS Lieblingslied. Sondern eher eine Emergency-Playlist für diese Rodeo-Momente. Aber so funktioniert das hier ja nun mal leider nicht. Also muss ich mich entscheiden. Okay..... Augen zu.... und Zufallsprinzip."

Und María hat gleich eine kleine Playlist mit ihren Herbstsongs zusammengstellt:
"Herbstlied? Richtig herbstlich ist es wahrscheinlich nicht und nur ein Lied auch nicht, aber sie gefaellen mir und laeufen hier die ganze Zeit rauf und runter....nebenbei beschert es einen tollen Ohrwurm und man bekommt gleich Lust sich zu bewegen, bringt Sommerfeeling zurück und lässt Assoziationen zu heißen, durchtanzten Nächten entstehen..."



https://open.spotify.com/user/maribel_skywalker

Und nun auf vielfachen Wunsch.. Für alle Spotify Hörer unter euch habe ich hier alle Songs (die es auf Spotify zu finden gibt) in einer Playlist zusammengefasst. Ich schaue mal, ob ich demnächst auch Sammlungen aus den letzten Monaten noch mal zusammensuche für euch. Das ist jetzt übrigens mein "offizielles" Spotify-Blogprofil, dem ihr auch gerne folgen dürft.


Bilder via Caroline von H.

Kommentare :

  1. ich kann dich absolut verstehen, ich bin auch schon am frieren und beschwer mich bei meinen Eltern, dass es bei uns viel zu kalt ist! zum Glück kommt hier am Nachmittag nochmal die Sonne raus, die hab ich heute tatsächlich kurz im Top genossen, danach hab ich dann unter der Kuscheldecke geschlafen :D

    ist ja toll wie viele mitgemacht haben! die Playlist hör ich mir morgen mal an!
    und ich arbeite glaub ich nochmal daran wie ich das umsetze und schreib bei nächsten Mal noch nie kurze Erklärung, damit du nicht meinen Post kopieren musst oder wie jetzt nur ein bisschen Liedtext, aber die anderen Frostbeulen werd Florence wunderbaren Text wohl verstehen ;-)

    ich freu mich auf's neue Thema!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Idee, das mit der Spotify Playlist! Dass ich darauf nicht gekommen bin :D Ich glaube am Wochenende mache ich mir einen gemütlichen Abend und lass dabei die Playlist im Hintergrund laufen :)

    AntwortenLöschen
  3. genial die Spotify Playlist Idee! Und schade das ich diesen und letzten Monat nicht mitmachen konnte, zeitlich undso, aber versuche mein Bestes für das nächste Thema! :) <3

    Liebe Grüße
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Wir sind wohl sowas Frostbeulen Buddies! Früher hatte ich nämlich auch kein Problem mit kalt und hatte als letzte noch die Sommerschuhe an. Heute schlafe ich Anfang Oktober mit 2 Decken und habe mehr Hoodies, als jemals zuvor in meinem Leben und trage sie ständig. Ich freue mich sogar immer richtig auf die Hoodie Zeit. <3

    Es sind ja wieder super Songs dabei rumgekommen und das mit der Spotify Playlist finde ich super cool, aber mal ne Frage: Dafür reicht so ein "Standard" Spotify Account oder? Also dieses kostenfreie Ding?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ed Sheeran läuft ja bei mir immer hoch und runter, egal ob Sommer, Herbst, Frühling oder Winter - der Mann ist einfach göttlich und hat so eine tolle Stimme. Wäre mein Traum ihn mal Live zu sehen. James Bay wird bei mir gerade auch sehr hoch gehandelt, weil er so eine markante, besondere Stimme hat.

    Ansonsten bin ich gerade Shawn Mendes verfallen, ja ich weiß er macht eher Pop, aber Stitches und sein Album haben es mir wirklich angetan. Dazu läuft noch sehr oft Adam Lambert, den kannte ich übrigens schon bevor er hier so populär wurde.

    Die Playlist auf Spotify zu stellen finde ich auch toll, die muss ich doch direkt dort mal suchen.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Buch und Film ist ja eh diese lange Disskussion, generell denke ich, dass der Film wsl eine tolle Ergänzung ist, aber das Buch sicherlich noch mehr Details enthält. Es ist auf jedenfall schon auf meine Leseliste gewandert, sodass ich mir das mal vornehmen möchte. Die Idee ist nämlich sehr interessant. Den Film selbst möchte ich auch auf Dvd anschauen, da ich gerade erstmal gerne in The Maze Runner und The Visit möchte und im November dann ja schon wieder Panem läuft. Da bin ich echt kinotechnisch erstmal ausgebucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, Ed Sheeran ist schon ganz großes Kino :)

      Löschen
  6. Ich bin auch eine Frostbeule, ich zieh schon jetzt immer gefühlte 4 Jacken an und habe trotzdem kalte Finger. Ärgerlich!Das mit der Playlist ist richtig cool!! Bin momentan nicht dahin, aber wenn ich wieder zu Hause bin, höre ich da mal rein!

    Mhh ich freu mich immer voll, wenn du meine Bilder nimmst, dann grins ich manchmal ein bisschen dümmlich vor dem PC. Beim letzten Musik& Du auch schon hihi.

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab zum Glück meine Bürowärmflasche :D So überstehe ich das auch hier :D Hahaha

      Löschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.