Vom Heimkommen - Der etwas andere Travelpost

Heimkommen ist Ankommen. Heimkommen ist die Familie und die Freunde wiedersehen. Heimkommen ist im eigenen Bett schlafen und sich mit den Großeltern an den Esstisch setzen. Heimkommen ist von einer vergangenen Reise erzählen. Wer viel reist, der kommt auch viel Heim. Und wer viel Heim kommt, der weiß das Reisen dann erst richtig zu schätzen.

Ich sitze im Flugzeug und nehme die Hand vom rechten Ohr, löse langsam den Griff aus der Hand meiner Mutter und richte den Kopf auf. Das Flugzeug hat gerade abgehoben und Entspannung macht sich in mir breit. Ich bin traurig, die grüne Insel zu verlassen, blicke über grüne Felder und die Häuser, Autos und Menschen, die immer kleiner werden. Bevor wir wieder die Küste sehen können, hat sich schon eine Wolkendecke unter uns gebildetet und das letzte, was ich vom Land sehe ist ein Muster aus Grüntönen.

Langsam lehne ich mich zurück und schließe meine Augen. Ja, ich bin traurig, Irland war wunderschön, aber ich weiß, dass ich zurückkommen kann, wenn ich möchte. Und das möchte ich. Ich denke an Daheim und die Zeit, die mir bevorsteht, an den Herzmann und an den bevorstehenden Umzug. Endlich, denke ich.

Ich streife die Ballerinas von meinen Füßen, öffne den Knopf meiner Jeans und lasse mich aufs Sofa fallen. Füße hoch, kein Jeansbund, der am Bauch drückt und der Kopf ist frei. In meinem Kopf kreisen Bilder von türkisblauen Buchten, mit Sandstrand und einem Delfin, von Cider und wundervoller Musik im Pub. Ich richtie mich auf und lege den Laptop in meinen Schoß. Dann fange ich an zu schreiben, Bilder zu ordnen und mich zu Erinnern.

In den nächsten Tagen erzähle ich allen alles. Wo es wie war, was ich gesehen habe, wie ich es gesehen habe und lege mich abends wieder zurfrieden in mein Bett, weil ich weiß, dass ich irgendwann wieder da sein werde. Bevor ich meine Augen schließe, blicke ich noch einmal durch mein Zimmer. Auch das hier wird nach dem Umzug nicht mehr mein Zuhause sein, aber ich werde immer willkommen sein. Werde immer ankommen. Heimkommen. Daheim sein. Und das ist das schönste Gefühl nach einer langen Reise.


Die liebe Ariane von Heldenwetter hat zur Blogparade aufgerufen und ich habe, ganz euphorisch von der letzten Blogparade, natürlich sofort mitgemacht, denn das Thema lässt nicht nur Platz für Kreativität, sondern ist auch voll mein Ding. Bis zum 13. August könnt ihr noch teilnehmen und den Link zu euren Post unter Arianes Post schreiben, um dabei zu sein.

This post is only available in German, for now.

Kommentare :

  1. Wow, dass sind schon mal richtig gute Aufnahmen von Irland.

    Da bekomme ich richtig Lust noch viele weitere angucken zu dürfen und auf Deine Berichterstattung bin ich auch mal gespannt.
    Mal gucken, was uns noch so alles erwarten wird.

    Gruß, Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier auf dem Blog gibt es noch viel mehr über Irland zu sehen.. schau einfach mal unter "Meine Reisen" oben im Menü :)

      Vielen Dank!

      Löschen
  2. Oh ich wünschte ich könnte so schön schreiben wie du Maribel, aber bei meinem Beitrag werde ich wohl nur die Fragen beantworten als eine Art Tag sozusagen :D aber mal sehen, vielleicht überfällt mich doch noch die Schreiblust und Kreativität!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so ein schönes Kompliment, Danke!! Aber das ist gar nicht so schwer. Schreib einfach, was dir von der Seele kommt :)

      Löschen
  3. Ein toller Post. :) Ich kenne die Gefühle, die du da beschreibst sehr gut. Und ich will auch endlich mal wieder nach Irland. <3 Hach, ich hoffe, ich kann mir dieses Jahr noch Urlaub leisten und dann vielleicht nach Irland reisen.

    LG
    Aillbe

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön geschrieben und tolle Bilder :)
    Liebe Grüße
    themintandonly.com

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Text - kurz, aber trotzdem sehr viel Gefühl darin :) Und tolle Aufnahmen!
    Vielen lieben Dank fürs Mitmachen bei der Parade, es freut mich sehr, dass ich dich zu diesem Text inspirieren konnte. Und ich freu mich total, dass ich dadurch deinen Blog entdeckt habe, den find ich nämlich super und hab ihn direkt abonniert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab mich aufs Wesentliche konzentriert, auf das, was ich fühle, wenn ich Heim komme :) Freut mich, dass es dir gefällt und noch mehr, dass dir mein Blog gefällt!! <3

      Löschen
  6. wunderschöne bilder, einmal war ich auch da und auch so beeindruckt!

    lg christine

    AntwortenLöschen
  7. Toller Text zum Thema Heimkommen.
    Du beschreibst das wirklich schön und zeigst, dass heimkommen so vieles sein kann. Die Irland Bilder dazu machen das Ganze dann natürlich noch perfekt.

    Liebe Grüße,
    Wibke

    AntwortenLöschen
  8. Ganz taumhaft schöner Post! Ich mag deinen Schreibstil sehr - und das zweite Bild? Wahnsinn! :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.