Festival Sommer: Das richtige Festival finden

Ich wurde gefragt: "Warum machst du diese Reihe denn nicht im Sommer? Das passt doch viel besser!" Quatsch mit Soße. Vorbereitung muss vorher sein. Nicht nachher. (Merkste selbst, wa?) Auch meine Rock im Park Gruppe plant für März schon das erste Treffen bezüglich Getränke, Atuoplanung und Essen. Und was gibt es denn besseres, als sich bei der kalten Jahreszeit einfach in den Sommer zu denken und sich warme Gedanken zu machen!? Ich sage es immer wieder: Richtig - Nichts! Auch ich war vor 2 Jahren zum ersten Mal auf einem Festival und dank meiner Freunde, die schon etliche Jahre zu Rock im Park fahren, ist mir die Entscheidung und die Planung abgenommen worden. Wer aber noch nie auf einem Festival war, oder andere ausprobieren will, der muss sich zu aller erst eine Frage stellen:

Welches ist das richtige Festival für mich?



Casper, Rock im Park 2013

Zu allererst gilt natürlich: Was hörst du für Musik? Nun, du fährst ja keine 1000 km um dann 3 Tage lang mit Musik beschallt zu werden, die dir gehörig auf die Eierstöcke geht. Du magst Rock? Dann such dir ein rockiges Festival. Du liebst Techno und andere schranzige Musik? Dann such dir ein Elektronisches Festival. Du shakes deinen Booty aber liebe zu fetten Hip Hop Tönen? Dann wäre wohl das Splash! das richtige, oder?

2. Die Entfernung! Natürlich ist gerade in Deutschland die Auswahl riesig. Finde ich zumindest. Hätte ich nicht 10 helfende Hände gehabt, die schon auf zich Festivals waren und ihren persönlichen Favorit auserkoren hätten, wäre ich wahrscheinlich niemals auf einem gelandet. Vorteil für uns: Nürnberg ist gerade mal knapp 3 Stunden von der hessischen Heimat entfernt. Es gibt zwar auch viele Hardcore Festivalgänger, die dann mal eben von Hamburg 10 Stunden nach Nürnberg fahren, aber man muss es zu Anfang ja nicht übertreiben. Vor allem wenn man 4 Tage durchgerockt (oder geravet) hat, hat man doch nun wirklich kein Bock noch 10 Stunden mit dem Auto über die Autobahn zu düsen. Da sind 3 Stunden schon echt von Vorteil.



Auch die Kosten spielen für viele von uns eine erhebliche Rolle. Gerade zu Schulzeiten kann man es sich ja nicht eben mal leisten knapp 300 € für ein Wochenende auszugeben. Was? 300 €? So viel? Well, zählen wir mal zusammen. Da wären die 150 - 180 € für das Ticket, dann noch 30 - 50 € für den Sprit, noch mal 50 € für Essen und Trinken, welches man mitnimmt und dann hat man ja auch sicher noch mal Lust auf ne Pommes rot-weiß, oder nen Langosch mit Knobi (definitiv letztes). Sind wir schon mal bei 220 - 270 €. Dann noch ne Dusche, oder mal ein normales Klo.. vielleicht doch noch mal ein, zwei Bier vom Stand und evtl. sogar ein paar Artikel am Merchandise Stand? Tja.. könnt ich euch selber ausrechnen. 

Wegen des Kostenpunkts ist es für manche vielleicht sogar ideal ein Tagesticket zu kaufen. Das geht dann natürlich nur, wenn die Entfernung stimmt, lohnt sich aber ziemlich, wenn an den restlichen Tagen einfach nichts interessantes spielt.

Zu guter letzt gilt aber vor allem eines: Ein Festival macht nur richtig Spaß, wenn man es auch mit den richtigen Leuten teilt. Eine große Gruppe bietet viele Vorteile. Gerade wenn man sich mit einigen vielleicht einfach 2 Tagen aufeinander hocken extremstens auf den Senkel geht, hat man immer noch genug Menschen, mit denen man ordentlich abfeiern kann. Es gibt Freunde mit denen man gut feiern kann und es gibt Freunde mit denen kann man das halt nicht.

Kommentare :

  1. ♥ Ich bin ja momentan sowieso schon in richtiger Festivalvorfreude und kann's kaum abwarten, dass der Juli endlich um die Ecke kommt und somit auch unser Stammfestival :D Planen kann man wirklich nicht früh genug, in unserer WhatsApp Gruppe geht sogar jetzt schon die Post ab xD Und danke, dass du mir vor Augen hältst, wie viel Geld da für ein Festival drauf geht, ich hab's bisher noch nie zusammengerechnet und trauere jetzt schon meinem Geld hinterher, aber scheiß drauf, das ist es mir wert :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns auch :D Da wird Tag und Nacht ganz eifrig geschrieben :D

      Löschen
  2. Ohhhh Vorfreude!! Ich kanns kaum erwarten, dieses Jahr wieder mit den Mädels zum Deichbrand zu fahren. Bis jetzt hat zwar noch niemand ein Ticket, aber so what. Vorher gibt´s zum Glück Urlaubsgeld, somit ist das auch schon abgehakt. Ich liebe den Sommer &die ganzen tollen Festivals. Wenn man nur mehr Zeit und Geld hätte, dann könnte man sich das locker 2-3mal antun :)

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein toller Post.
    Habe ich in dieser Form auch noch nie gesehene. Gefällt mir sehr. :)

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    AntwortenLöschen
  4. Woran ich merke, dass ich älter werde: ich hab absolut keine Lust mehr auf Festivals und das damit verbundene Camping :D aber ein guter Post für alle, die noch Bock darauf haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf das Campin hatte ich noch nie Bock :D

      Löschen
  5. Du hast echt einen wunderschönen Blog! Gefällt mir richtig gut :*

    www.lnakrll.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. WACKEN :D
    Ich freu mich auch schon sehr. Wobei Wacken ja dann doch immer etwas spezieller ist: Tickets muss man Vorjahr bereits kaufen - und dann weiß man natürlich noch nicht, wer überhaupt spielt.
    Ich hatte meine Karte letztes Jahr dann 10 Tage vorher bei Ebay bekommen - hoffe, das klappt dieses Jahr wieder. Entsprechend war die "drumherum Planung" natürlich extrem chaotisch.... aber hey, cool wars trotzdem :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhh da drück ich dir die Daumen!! *drück* :)

      Löschen
  7. sehr guter und informativer post, du hast genau alles angesprochen, was unbedingt bedacht werden sollte!
    ich kann die festivalsaison auch wieder mal kaum erwarten, und bin schon gespannt, ob ich meinem letztjährigen rekord von sechs festivals wieder nahe komme.. :'D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man gönnt sich ja sonst nichts :D Würd ich aber auch gern, wenn ich könnte :)

      Löschen
  8. Huhu,
    oh Jaaaaaa- DIE KOSTEN!

    Man möchte da was trinken, sich ein Andenken kaufen (T-shirt, CD, etc) oder muss auch mal bei enormer Hitze einen überteuerten Fächer oder n o c h mehr Wasser kaufen (alles schon vorgekommen XD). Da kommt schnell viel viel Geld zusammen, was man vorher gar nicht so einplant. Auch gehts einem besser, wenn man nicht nur tanzt, sondern auch zwischendurchmal was isst ;) Das geht ins Geld....

    Lohnen tut es sich aber alle mal!
    Und ich freu mich auf die richtig schranzig lauten Festivals dieses Jahr ;)

    Schöner Post von dir!!

    hyperliebe Grüße

    PS: GEil Geil geil, noch ein Bloggermädel, das Star wars Fan ist <3 knutsch und knuddel und Möge die Macht mit dir sein! ;) :D :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.