Musik & Du. 003 - Merry Christmas ya filthy muggle!

Auf Zehenspitzen tapse ich ins Wohnzimmer. Ich ziehe die Decke hinter mir her und versuche bei all dem Geschleiche meinen Kakao nicht zu verschütten. Im Wohnzimmer angekommen, knipse ich die Weihnachtsbeleuchtung an und kuschle mich auf die Couch und schalte "Die Muppets Weihnachtsgeschichte" an. Jeden Morgen am 24. mach ich das so. Seit ich denken kann.

Natürlich würde ich am liebsten nur Hose mit Gummibund die nächsten Tage tragen, aber ein Rock sollte es auch tun. So viel gutes Essen, wie ich in mich reinschaufeln werde, kann ich nur froh sein, wenn ich noch in mein Silvesteroutfit passe (noch hab ich gar keins.) Nach der Bescherung werden Die Griswolds wieder angeschaut und die Familie synchronisiert den Film quasi noch mal neu, weil alle den ganzen Film mittlerweile schon auswendig mitsprechen können. Und es wird einfach nicht langweilig.


links: via tumblr / rechts: an jedem 24.!

Aber ich möchte euch nicht weiter auf die Folter spannen. Knipst eure Weihnachtssterne an und klickt euch durch die Weihnachtsliedersammlung dieses Monats. Ich freue mich wieder ganz furchtbar über jeden der wieder mitgemacht hat und genau so über die neuen Gesichter!

Tina genießt am liebsten die Klänge von Mr. Bublé:
"Weihnachten bedeutet Zeit. Zeit für Menschen, die einem wichtig sind. Und Zeit bedeutet Ruhe. Erst dann, wenn alle Lautsprecherboxen aus Supermarkt, Weihnachtsständen und Co den Mund halten. Wenn der ganze Konsum und (Alltags-)Stress für eine Zeit die Klappe halten. Erst dann ist wirklich Weihnachten."

Bina bekommt bei "The Christmas Song" so ein richtiges Weihnachtsgefühl: 
"das ist so ein richtiges, klassisches weihnachtslied und schon wenn die ersten töne erklingen, kann ich quasi die heissen maronen riechen und die glöckchen am schlitten hören"

Chrissy lässt die Glocken rocken mit The Baseballs:
"Die letzten Minuten vor Weihnachten sind bei uns und wohl auch bei vielen von euch einfach nicht stressfrei. Daher finde ich dieses Lied so zauberhaft, es holt mich ab, bringt mich in Stimmung und ich freue mich total darauf, bei meinen Lieben am Tisch zu sitzen. Wenn die Welt einfach nur schneeweiß ist, ja dann steht die Zeit still, die Uhren machen einfach Pause und alles geht langsamer."

Bei Vanessa ist alles immer sehr amerikanisch im Winter Wonderland:
"Trotzdem bin ich noch nicht bereit öffentlich zuzugeben, dass Mariah die maximale Lieblingssängerin meines Weihnachtsherzens ist. Wäre schlecht für die Street Credibility. Darum hab ich für euch mal einen Song rausgesucht, der keine Gläser zerspringen lässt: Eine wunderbar entspannte Version von Winter Wonderland von David Choi & Savannah Outen. Das tut euren Ohren nicht so weh und weckt bei mir Kindheitserinnerungen an die fette Schneelandschaft im Garten meiner Eltern und den gammeligen Holzschlitten, mit dem ich mich dort immer auf die Fresse gepackt hab. Good times."


Ein Bilder von meiner Freundin Maria von unserer tollen Freundeweihnachtsfeier!
Doris mag es klassisch mit "Have yourself a merry little Christmas":
"Aufgenommen zu einem Zeitpunkt, zu dem sehr viele Familien kriegsbedingt nicht miteinander Weihnachten feiern konnten – für mich immer eine kleine Erinnerung daran, dass es nicht selbstverständlich ist, in Frieden zu leben und behütet aufzuwachsen. Nicht überall auf der Welt wird Weihnachten gefeiert – nicht überall ist es möglich, dass Familien zusammen sind. Schadet nicht, sich das öfter mal bewusst zu machen und ein kleines bisschen dankbar zu sein."

Josie's Lied kommt sowohl aus ihrem, als auch aus meinem Lieblingsweihnachtsfilm:
"'Christmas Vacation'erinnert mich immer an die kindliche Vorweihnachtszeit zu hause. Der Weihnachtsbaum steht. Wir sitzen mit Mama und Papa auf dem Sofa und gucken "Die Grisworlds - Schöne Bescherung" Papa hat sich dabei immer halb totgelacht. Es ist mein absoluter Lieblingsweihnachtsfilm."

Eher winterlich statt weihnachtlich geht es mit Alexisonfire und Turbostaat bei Caroline zu:
"Obwohl ich, wie gesagt, kein Weihnachtslied habe, habe ich dennoch zwei Lieder, an die ich sofort denken musste, wenn es um die kalte Jahreszeit geht. Ich bin kein Winterfan. Es ist kalt. Es ist nass. Öffentliche Verkehrsmittel tendieren dazu unpünktlich zu sein. Okay, Schnee kann auch ganz schön aussehen - so lange ich drinne sitze und er draußen bleibt."

Mit finnischen Klängen feiert Marie ihr Weihnachtsfest:
"Ist das ultimative Weihnachtslied für euch auch aus einem Genre, dass ihr sonst nie, nie, nie freiwillig hört? Bei mir ist das so und trifft auf wenige so zu wie auf Antti Tuisku."

Aillbe leutet die Weihnachtszeit mit der Weihnachtsbäckerei ein:
""In der Weihnachtsbäckerei" ist unauslöschlich mit Plätzchen backen verbunden. Ich sehe es vor mir, als wäre es erst gestern gewesen... Oma und ich in der Küche am Plätzchen backen. Wir haben immer so viele verschiedene Plätzchen gebacken, aber meine liebsten waren (und sind) die Pfefferkuchen. Wie der Teig schon duftet noch bevor er in den Ofen kommt. *träum*"

Bei Angy läuft mit Amon Amarth alles etwas rockiger ab:
"Übrigens habe ich mir sogar angewöhnt, diese Songs ausschließlich zur Vorweihnachtszeit zu hören. Wenn das nicht nach einer neuen Tradition schreit! Bei der Vorstellung, zu Amon Amarth grölend durch die Küche zu hüpfen, während der Keksteig noch ruhen muss, kommt selbst bei einem Weihnachtsmuffel wie mir fast so etwas wie Weihnachtsstimmung auf."


Mein Lieblingsbild und Handyhintergrund momentan via Tumblr 

In Diana's Weihnachtsplaylist gibt es ausnahmsweise auch mal zwei Weihnachtslieder:
"Dennoch ist man nicht gegen alles gewappnet und bekommt immer noch genug mit, deswegen ist mein Gegengewicht in der Weihnachtszeit Hardrock. Und zwar ordentlich auf die Ohren. Dieses Jahr geben sich Danko Jones und Airbourne die Klinke in die Hand, ein bisschen Hiphop darf natürlich auch nicht fehlen und die neue Single von den Cancer Bats, die ich grandios finde. Zugegeben: Zwei echte Weihnachtslieder gibts auch."

Nummer Neun fährt mit Driving Home for Christmas in die Heimat:
"Zwar bin ich kein Fernfahrer sondern nehme immer die Bahn, aber das mittlerweile auch schon seit vielen Jahren. An Weihnachten geht es in die Heimat zur Familie. Mal ein paar Tage früher, mal ganz knapp, so wie in diesem Jahr. Aber spätestens an Heilig Abend bin ich daheim. Bescherung unterm Weihnachtsbaum. Und danach gibt es Raclette."

Bei Maya ist Maria Carey ganz oben auf der Weihnachtsliste:
"Das trifft dieses Jahr besonders gut zu, da ich mir nach den drei Monaten Ausland nichts schöneres vorstellen kann, als alle meine Lieben zu sehen <3 Und das ist ja auch das wichtigste :)"

Auch bei Melly erklingen Chris Rea's Töne aus den Autolautsprechern:
"Aber wenn ich dann am 24. nach der Arbeit in die Heimat fahre, kommt dann doch Stimmung auf. Zumindest war es die letzten Jahre so. Und welches Lied passt da besser als Chris Reas "Driving Home for Christmas"... Bei der Wahl des Videos musste ich schmunzeln. So herrlich verschneit wirds wohl nicht aussehen. Aber zum Fahren ist es auch besser so..."

Bonnie mag am liebsten den Little Drummer Boy:
"Aber mein absoluter Weihnachtsklassiker ist Little Drummer Boy, dabei bevorzuge ich die Versionen von den Roten Rosen und Bad Religion. Dieses Jahr mochte ich auch die Version von Pentatonix und den Cranberries. Es gibt zichtrilliarden Interpretationen von diesem Song und ich habe das Gefühl, nie aufzuhören, neue zu entdecken."


Meinen Beitrag könnt ihr hier noch mal nachlesen. Aber jetzt wünsche ich euch eine besinnliche Zeit mit euren Liebsten, der Familie und Freunden. Freut euch über Geschenke und das viele gute Essen (nach Weihnachten kann ich Grundsätzlich zwei Hosengrößen höher tragen!) und genießt das Zusammensein! Mich gibts noch mal kurz zwischen den Jahren zu lesen mit einem etwas anderen musikalischen Rückblick. Das neue Musik & Du. Thema gibts dann Anfang nächsten Monats, ich habe mich noch gar nicht entscheiden können, was es dieses Mal wird.

P. S. Jetzt fehlt nur noch der Schnee!

Kommentare :

  1. Ich muss es ja sagen: Ich finde Musik&Du einfach toll! Und mich freut es immer wieder zu sehen, wie viele mitmachen! Echt Super!
    Ich hoffe du hattest wunderschöne Weihnachtstage und kommst bestens ins neue Jahr
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich sehr!! Wirklich, wirklich. Bin auch so begeistert, dass es so gut ankommt! ♥

      Löschen
  2. So ein toller Post – so ein schönes Projekt. Wirklich eine grossartige Idee und Schande über mich – ich kenne einige der Songs nicht einmal.

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn, wie viele dieses mal mitgemacht haben. So viele tolle Weihnachtserinnerungen !
    Ich hoffe du hattest tolle Weihnachtstage in der Heimat.
    Rutsch gut ins neue Jahr :)

    Liebste Grüße, Josie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das kam alles irgendwie zu Ende hin.. hatte schon Angst, ich hätte mir ein Scheiß-Thema ausgesucht :D Vielen Dank!! :)

      Löschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.