Aus dem Leben einer Nichtstudentin: Mitfahrgelegenheiten



St. Peter Ording.. ich hatte Lust mit den Farben zu spielen..

Als die Bahn im Hauptbahnhof einfährt und ich mich vorbei an ungeduldigen Menschenmassen dränge, die es nicht erwarten können, die ersten in der Bahn zu sein, schaue ich hoch zur großen Uhr. Ich hätte mal wieder doch ne Bahn später nehmen können, denk ich mir. Aber was solls. Lieber zu früh, als zu spät. Langsam schlendere ich Richtung Ausgang und frage mich dabei, wieso es morgens um 9 alle so eilig haben. Ist doch Freitag. Nun gut, es liegen ca 4 - 6 Stunden Autofahrt vor mir. Klar, dass ich es nicht eilig haben kann.

Max ist heute unser Fahrer. Es ist Lehramtstudent und will zurück nach Haus, Montag ist Semesterbeginn. Neben mir sitzt eine weitere Studentin. Oh Wunder, Lehramt. Rechts daneben 5-Meter-Feldweg. 5-Meter-Feldweg ist gerade 20 geworden, bei der Bundeswehr und ich nenne ihn liebevoll deswegen 5-Meter-Feldweg weil... ich denke das dürfte klar sein.


Same..
Nachdem wir es geschafft haben aus der Stadt herauszufahren und Max über die linke Spur brettert, beginnt das typische Prozedere. Kommst du aus Hamburg? Woher kommst du Ursprünglich? Und, was studierst du? (Für diese Frage könnte ich ja immer noch regelmäßig töten, nä.) Dann wird lange diskutiert, wie gemein doch diese Zeitverträge sind. Joa, find ich auch, misch ich mich ein und schildere die Lage aus meiner Sicht. Meine Meinung wird anerkannt und doch fahren die beiden zukünftigen Lehrer schnell fort mit Fachgesprächen und weiteren Meckereien über das zukünftige Lotterleben ähh Tschuldigung Lehrerleben. Versteht mich nicht falsch (wie oft sage ich das eigentlich in meinen Nichtstudentin-Posts?) ich finde den Beruf des Lehrers toll. Nur.. wenn man sich im Vorfeld schon so herrlich darüber aufregt, naja, dann habe ich meine alte Englisch Lehrerin im Kopf. Immer unfreundlich. Ein bisschen verbittert wahrscheinlich.

Die nächsten 2 Stunden schlafe ich. Döse einfach vor mir hin, ohne mich abzumelden. Ich scheine wohl nichts verpasst zu haben. Als ich wieder anfange zuzuhören, hat sich die Thematik nicht groß verändert. "Und dann bedenkt mal, dass die Lehrer vom Staat, also von den Steuern bezahlt werden.", sagt der Mann im öffentlichen Dienst, der es sich auf den Beifahrersitz bequem gemacht hat. "Ihr doch auch!", wirft 5-Meter-Feldweg ein. "Aber der Bund erst." sage ich. Kurz Stille. "Tjoaa, also im Grunde bezahlst du also all unsere Gehälter." Stimmt, denke ich.. So ein Mist aber auch.

Du hast wohl was gegen Studenten?! Dich find ich doof! Ach Quark! Ich habe wunderbare Studenten-Freunde, aber irgendwann ist diese Serie entstanden. Ich mag sie. Die anderen mögen sie, sogar meine Studenten-Freunde mögen sie. Gibs zu, ein bisschen Schmunzeln musstest du auch. Wie alles begann?

Kommentare :

  1. Ich als Studentin mag sie auch, die Nichtstudentinnen-Posts :)!

    AntwortenLöschen
  2. sehr interessanter post, ich glaube, ich muss mich in die serie mal ein wenig einlesen ^^

    hast du das neue album schon gehört?

    dankeschön! wird aber wohl noch ein wenig dauern, weil ich noch recht unentschlossen bin, wie ich das thema am besten umsetzen soll ^^ ich möchte aber auf jeden fall wieder mitmachen!

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Heeey,

    ich habe vor ein paar Tagen eine tolle Idee gehabt. Die Idee basierte zuerst auf den Gedanken, dass es keine Übersichtsseite von Blogs gibt, die unterschiedliche Kategorien von Blogs anzeigt, um die Suche der eigenen Interessen zu erleichtern. Aus diesem Grund werde ich mich jetzt auf die Suche nach vielen Blogs machen um diese Dann in unterschiedlichen Kategorien einzuteilen. Ich hoffe, dass ich euch damit ein wenig Arbeit erleichtere. Pass auf ab jetzt bist du auch in der Liste enthalten;)

    http://check-your-problem.blogspot.de/p/blogs.html

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder! <3
    Liebe Grüße, Anna :))
    von www.anna-silver.blogspot.de

    PS: Bei mir läuft auch noch ein Gewinnspiel, wenn du es noch nicht gesehen hast, schau einfach mal vorbei, vielleicht hast du Lust mit zu machen!
    http://anna-silver.blogspot.de/2014/10/giveaway-teatox-lagerfeld.html

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Post! Und ja, ich musste schmunzeln ;)

    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Selbstverständlich schaue ich wieder öfter bei dir vorbei :)

    Liebe Grüße ♥
    Anneeee
    http://blondundbruenett.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. :-D Schlafen ist da wohl auch am besten!!! Ich stells mir echt anstrengend vor. Ich bekomm als schon Anfälle wenn ich mit Freunden länger unterwegs bin, mit denen ich mich eigentlich echt gut versteh. Ich würd auch gern mal mit jemand Fremdem mitfahren, weil ich mir das unglaublich interessant vorstell wenn die Chemie stimmt. Aber eben auch nur wenn die Chemie stimmt :-D Tolles Bild oben!!!! :-*

    AntwortenLöschen
  7. Fatale Sache, ist mir aber auch schon umgekehrt passiert: Als einziger Student unter ganz normalen Menschen. Die alle mal studiert hatten. Lehramt. :D
    Also Kopf hoch, vielleicht triffst du ja irgendwann motivierte Lehrer in einer Mfg, meine waren nämlich tatsächlich sehr gute Leute :)

    AntwortenLöschen
  8. Deine Beobachtungsgabe ist wirklich toll und das du Situationen so einfangen kannst, dass sie genau vor meinem inneren Auge ablaufen!! Einen 5-Meter-Feldweg kenne ich auch! :D

    Alles Liebe A von: http://need-to-tell.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha. Freut mich, dass es dir gefällt :P

      Löschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.