Musik & Du. 001 - Das Lied mit dem alles begann

Bis Freitag könnt ihr noch mitmachen :) Mehr Informationen dazu hier

oben l. - Roger Taylor | oben r. - Mama & Papa | unten l. - Papa auf dem Schloss Neuschwanstein | unten r. - Freddy Mercury
Mit der großen Glaswasserflasche sitze ich mit großen Augen auf dem Schoß meines Papas und beobachte ganz aufgeregt, was er da am Computer macht. Lange Nächte (also bis 23 Uhr) mit Leonard Bernstein, Westside Story, Star Wars und Indiana Jones. Wenn Mama nicht da war, weil sie arbeiten musste, dann existierte Fernsehverbot für Papa und mich schlicht weg einfach nicht. Und wenn ich mal wieder nicht einschlafen konnte, oder mich Alpträume plagten, dann sang Mama die schönsten Lieder für mich. Ihre Stimme strahlt für mich noch heute eine unglaubliche Ruhe und Sicherheit aus. Wenn Mama singt, dann bin ich daheim.

Und in all dieser Zeit gab es immer eine Band, deren Musik mich immer begleitet hat und noch immer begleitet. Ob als Hintergrundmusik, ein ganzes Konzert im Wembley Stadion (leider nur als Video), auf alten Dias oder ganz laut zum mitsingen - Queen war (und ist) einfach in jeder Lebenslage gut. Lieder wie Bohemian Rapsody, Flash Gordon und Don't Stop Me Now werden mich immer an gute Momente erinnern, The Show Must Go On an meinen Kummer während der Trennung meiner Eltern und Friends Will Be Friends sowie Bicycle Race und Somebody To Love aber wieder daran, dass alles wieder gut werden kann. Und Love Of My Life ist vor allem live nicht zu schlagen.


links - klein Maribel auf Papas Schultern | oben - Queen | unten - Freddiy Mercury

Ich könnte noch eine ganze Reihe von Lieder mit bestimmten Erinnerungen aufzählen, aber das würde den Rahmen sprengen. Aber ein Lied habe ich erst von ein paar Jahren viel lieber gewonnen. You're My Best Friend hat erst durch meinen Mukki richtig Bedeutung bekommen. Mit Queen hat alles begonnen und mit den 4 Herren aus England geht es auch weiter. Wenn ich eine berühmte Persönlichkeit mal kennen lernen könnte, dann wäre das mit Sicherheit Freddy Mercury gewesen. Papa wollte immer die Haare von Brian May, Roger Taylor hatte die coolsten Soli und in Sachen Bass ist John Deacon einfach unschlagbar. Ja, wenn mich etwas durch meine Kindheit begleitet hat, dann die Musik von Queen!





Hat schon jemand erraten, welches mein Lieblingsbild von Freddy Mercury ist? Richtig, das hier. Typische Pose und dann auch noch Darth Vader! Seit letztem Jahr schmückt es sogar eine meiner iPhone Hüllen.

Kommentare :

  1. Du liebst Musik wirklich mit jeder Faser!
    Bin wirklich gerührt *tränchenwegdrücken*

    AntwortenLöschen
  2. Bin ja richtig gerührt Papa, (so mal gucken, ob ich das jetzt posten kann)
    https://youtu.be/xDFH8jzuHMw

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.