Großstadtgeschichten: An Tagen wie diesen...

...da wünsch ich mir alles andere als Unendlichkeit. Da wünsch ich mir Urlaub in der Karibik. Irland würde mir auch schon reichen. Ach eigentlich tut es schon unser Bett! Mal ehrlich. Seit "Die Busfahrer" bei Circus Halligalli waren, denkt der Rest der Busfahrer in Deutschland wohl, dass sie sich alles erlauben können. Dank der Kilometer entfernten Baustelle kommt meine Linie sowieso schon immer Jahre zu spät. Im Herbst scheinen sich dann auch wieder mehr Leute für die öffentlichen Verkehrsmittel zu entscheiden und die Busse zu überfüllen, sodass sich viele Busfahrer einfach denken: "Scheiß drauf, hier halt ich nich' an. Hier passt ja nicht mal mehr der Dackel von Ommachen rein." Dass an der Haltestelle aber eveeeeentuell auch Leute aussteigen wollen, hat er wohl nicht bedacht. Während ich also Kopfschütteln draußen an der Haltestelle stehe, sehe ich panische Gesichtsausdrücke der gequetschten Ölsardinen im Bus, während der nette Fahrer einfach nicht anhält und über dunkelorange über die Kreuzung brettert. Dafür steht man ja auch früher auf. Um zwei Busse an sich vorbeifahren zu sehen. Um dann in den 3. völlig verspäteten zu steigen, um dann auch noch den Anschluss zu verpassen und um den Rest dann zu Fuß zu beschreiten. Klar, ist ja logisch.

An solchen Tagen wie heute ist das alles aber anders. Die gewöhnlichen, morgendlichen Qualen sind da mal nebensächlich. Obwohl alles ganz normal beginnt. Ich stelle den Wecker zum 4. Mal auf Snooze und schlafe noch bis 07:57 weiter. Öffne Instagram, wünsche anderen Leuten mit tollen Sonnenaufgangsbildern einen schönen Tag und schlüpfe dann unter der warmen Decke hervor. Putze die Zähne während ich den gleichen, langweiligen Mist wie jeden Tag auf Facebook sehe, zieh mir schnell etwas an und packe die Nudeln vom Vortag in eine Tupperdose. Chucks zubinden, Schal und Lederjacke drüber, Mukki noch schnell einen Kuss aufgedrückt und raus aus der Wohnung. 2 einhalb Minuten Fußweg bis zur Haltestelle, 4 einhalb Minuten bis der Bus kommen soll. Passt, aber man muss es ja nicht unnötig rauszögern, nech. 2 Minuten bevor der Bus fahren soll (der ja eigentlich sowieso immer zu spät kommt) schlendere ich um die Ecke und sehe den Bus an der Haltestelle stehen. Ich setze zum Spurt an und sehe den Busfahrer, wie er mir von weitem signalisiert, dass er wartet. Ich renne trotzdem. 2 Meter vor dem Ziel schließt der Bus blitzschnell seine Türen und düst ohne noch einmal innezuhalten los. "BOAAR ERNSTHAFT!?" schreie ich dem vorbeifahrenden Bus zu und sehe empörte Gesichter alter Damen, die dem Fahrer böse Blicke zuwerfen.


Grummelnd setzte ich mich auf die Bank. Meine Musik geht aus. Auch das noch. Lass jetzt bloß nicht die Kopfhörer kaputt sein. Ich drücke irgendwas auf dem Display. Geht wieder. Gott sei dank! Der nächste Bus kommt. Pünktlich. Ohne Sperenzchen. Geht doch... Eppendorfer Marktplatz. Ich stehe schon in der Tür und warte, dass der Bus gänzlich zum Stillstand kommt. -Tür öffnen- drücke ich. Nichts passiert. Mh, vielleicht nicht richtig gedrückt. -Tür öffnen- Nichts passiert. "Hallo können sie die Tür mal aufmachen?!" Rufe ich nach vorne. Der Busfahrter guckt durch den Spiegel nach hinten. Nichts passiert. "Sag mal, die Tür soll aufgehen! Ich habe nicht Karpardor eingesetzt und Platscher gedrückt. Ich will nur dass die verdammte Tür aufgemacht wird!", schreie ich durch den Bus, während ich mich nach vorne zur anderen Tür durchdrängle. Allgemeines kichern und ich bin genervt.

An Tagen wie diesen, da wünsche ich mir wirklich alles andere als Unendlichkeit. Da wünsch ich mir ne Beschwerden Hotline, die was bringt. Da wünsch ich mich zurück ins Bett, mit meinem Mukki! Ich hoffe ihr hattet einen besseren Start!

Übrigens.. bin jetzt auch auf Facebook klick und Silk & Salt klick vertreten! Schaut vorbei :-)

Kommentare :

  1. richtig schöner Text. Ich hab jetzt nur noch mehr Fernweh. Was echt nicht gut ist. Aber ich verzeih dir mal! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ohja, diese Busfahrgeschichten. Ein (Alb)traum. Ich wär genau auf der Ecke neulich auch fast nicht aus dem Bus rausgekommen, weil die Tür einfach mal nicht auf ging. Vielleicht wars ja der gleiche Idiot von Busfahrer? :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.