Festivalvorfreude (mehr oder weniger) - Reeperbahn Festival 2014

Und ich dachte schon, es würde beim Schlossgrabenfest bleiben mit dem Festivalfeeling, aber da hab ich die Rechnung nicht mit meinem Freund gemach (Achtung! In diesem Post werden noch weitere Rechnungen auftreten..) Lange habe ich davon geschwärmt und war begeistert die Jungs von AnnenMayKantereit vielleicht mal wieder sehen zu können und spätestens als Walking On Cars, die kleine irische Band, in die ich mich seit dem Sommer so unendlich verliebt habe, ihren Auftritt ansagten, war klar: ich hole mir ein Ticket! Zumindest für den einen Tag, an dem besagte Bands + Heisskalt, Olson und weitere ihren Auftritt ankündigten. Das alles sollte nach meinem Geburtstag passieren. Da gibts wieder Geld und so.

Und Zack! Da hatte ich sie liegen. Zwei Tagestickets für den Freitag von meinem Freund geschenkt bekommen. Ich habe mich gefreut, wie ein Schnitzel. Doch da haben wir die Rechnung mit den Veranstaltern des Reeperbahn Festivals nicht gemacht.. (Ding!Ding!Ding!) Anfang August, nur einen Monat vor Beginn des Festivals, war immer noch kein Programm draußen. Nach Anfrage sollte ich bis Ende August warten, bis sie ein Programm draußen haben, da noch nicht alle Bands bestätigt hätten. Manche Bands wüssten ihr genaues Auftrittsdatum schon und ich könne ja da nachfragen. Gesagt getan. Zumindest hatten meine Favoriten alle schon den Freitag bestätigt, weswegen wir ja auch die Tickets gekauft haben.


Walking On Cars, jedenfalls ein Teil davon..
Vorgestern dann, voller Vorfreude, erinnert durch einen Bekannten, klickte ich mich auf die Homepage um endlich herauszufinden, wann und wo die Bands am Freitag spielen sollten. Aber nirgends war die Spur von AnnenMayKantereit oder Walking On Cars. Ich stutzte. "Ähhhhm Mukki?" Bereits mit Wuttränen in den Augen schaute ich meinen Freund an. Jap. Walking On Cars spielen Donnerstag. AnnenMayKantereit am Samstag. Toll. Super. Fantastisch. Was soll die Scheiße?

Nunja, Ende vom Lied: Nach einer verärgerten Nachricht an die Veranstalter, vielen Schimpfwörtern und einem leicht genervten Freund, war der Ticketkauf für Donnerstag abgeschlossen und das Vorhaben klar: AnnenMayKantereit habe ich schon gesehen. Walking On Cars nicht. Also wird Donnerstag aufs Festival gegangen und noch Maxim & The Subways inklusive diverser Newcomer mitgenommen. Freitag werden vor Ort die Tickets an irgendwen (natürlich für weniger) vertickt. Oder Jemand im Voraus Interesse?
Fazit? Nächstes Jahr überlege ich mir noch mal richtig, ob ich mir Karten hole. Und wenn dann wird das wahrscheinlich nur ein paar Tage vorher geschehen um die größten Verschiebungen zu meiden. Aber dass ich u.a. die tolle irische Band sehen werde, lässt mein Herzchen doch wirklich sehr hüpfen! Ich bin gespannt und halte euch definitiv auf dem Laufenden.

Kennt ihr das Reeperbahn Festival? Werdet ihr auch da sein?
Ein paar Videos von Walking On Cars wurden übrigens in der kleinen Bucht in Dingle gedreht, in der ich auch schon stand. Das hier zum Beispiel! In dem Pub am Anfang war ich auch schon, der ist ziemlich bekannt und ab 2:28 da läuft er über die Straße, wo der kleine Bach drüber fließt. Mitten über die normale Straße! Hach, ich bekomme wieder Fernweh...



1 Kommentar :

  1. Schäbige Nummer mit den Auftritten, jetzt check ich auch deine Misere. Aber gut, sobald du vor der Bühne stehst und freudig auf und ab hüpfst, haste den Ticketstress sicher vergessen :) Ich wünsch dir auf jeden Fall maximal viel Spaß, während ich selbst das Spektakel vor meiner Haustür wie jedes Jahr irgendwie an mir vorbeiziehen sehe.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.