Aus dem Leben einer Nichtstudentin: Wie aus einem Stress-Bier "5-Uhr-in-der-Feierstraße" wurde

Ich hatte mir wirklich vorgenommen die gesamte Woche vor den Prüfungen nicht wegzugehen. Wirklich. Doch dann kam der Samstag und das Blackout. Es wollte einfach nichts mehr in meinen Kopf gehen. Verzweifelt schrieb ich meine Freunde an, doch niemand schien so richtig Zeit zu haben.
"Ich sitz mit zwei Freunden auf dem Balkon. Wir haben Bier. Kommst du?" - "Aber nur eins, oder zwei." Wäre ich meinen Instinkten gefolgt, wäre ich um viertel nach 11 auch wieder schnurstracks Heim gelaufen. Aber das Bier war noch nicht leer und jemand musste zum Bahnhof gebracht werden. Spätestens um 12 bist du daheim, dacht ich mir. Dass es noch 5 weitere Stunden dauern würde, hab ich zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht erwartet.


Klebrige Schuhe gabs gratis zum Eintritt dazu!
Gut gelaunt schlenderten wir dann also zum Bahnhof, doch ich wohne nun mal auf nem Dorf. Da trifft man abends um viertel nach 11 schon mal alte Schulfreunde, die zufällig draußen eine rauchen und sich fragen, was sie heute noch machen. "Weißte was? Ich komm mit!", hörte ich mich selbst sagen und bereute es schon fast ein bisschen, als ich im Auto Richtung Gießen saß. "Aber was solls", dachte ich "ich hab genug Geld mit. Wenn es zu spät wird, kann ich immer mit dem Minicar Heim!"
Doch ich hatte die Rechnung nicht mit den Neustudenten gemacht. Meine alten Schulfreunde waren in feierlicher Ausgeb-Laune, ich konnte die entsetzten Augen nicht von den Mädchen ohne Hüftschwung lassen und endlich mal wieder "IIIIIII'll tell you what I want, what I really, really want. So tell me what you want, what you really, really want. I wanna huh. I wanna huh, I wanna huh, I wanna huh. I wanna really really really wanna zig-a-zig ahhh!!" mitsingen war allemal besser, als daheim über den Spanischvokabeln zu verzweifeln!


Allerdings wurde ich mal wieder (wer hätte es gedacht?) in unangenehme "Und was studierst du so?" Gespräche verwickelt. Irgendwann reichte es mir. "Also entweder ihr singt jetzt mit und tanzt, oder ich geh. So einfach ist das." Ganz schnell waren die Studiengänge vergessen und ich konnte in Ruhe meine Tanzeinlagen zu den Backstreet Boys zum Besten geben. Klebrige Schuhe gabs gratis zum Eintritt dazu, übrigens!


Und da ich mich trotz später Stunde an mein "Wenn-du-mehr-trinkst-als-vorgenommen-bereust-du-das-dein-Leben-lang"-Gesetz gehalten habe, konnte ich Sonntag sogar noch ein bisschen was lernen. Ein bisschen zumindest.

Und was soll ich sagen? Einen Tag vor der letzten Ausbildungsprüfung (3 weitere Prüfungen folgen übernächste Woche) kann ich schon wieder fröhlich hier sitzen und nen Nichtstudentinnen-Post verfassen. Ich denke es läuft ganz gut - bis auf die aufmarschierende Erkältung!

Kommentare :

  1. Die Schuhe sind top! Da geht aber noch mehr.
    "Umso dreckiger und kaputter die Schuhe, desto besser die Party!"
    Das Motto für die "After-Prüfungspartys"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab se heute morgen erst mal in die Waschmaschine geschmissen und sie haben zum Glück überlegt!! Sind nämlich meine Lieblinge. Aber die waren SO klebrig, die hätte nicht mal mehr ein Gummibär angezogen :D

      Löschen
  2. Ich mag auch so einen Balkon! (Und zum feiern muss man nun echt kein Student (mehr) sein!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das habe ich noch nie behauptet :P Wenn du meine anderen Nichtstudentinnen-Posts liest, kannst du das auch sicher herauslesen ^^

      Löschen
  3. Die besten Schuhe ever!!! Und die beste Entscheidung mein Herzchen :-)
    Ich kenns ja nur zu gut. Gerade letzten Donnerstag hab ich noch groß getönt, ich lauf nur schnell vor zum Fest und trink mit dem Rest 1-2 Bier weil ich muss ja Freitag arbeiten ... mh, das war mittags um 4 und nachts um 10 saß ich immer noch. Da warens dann schon ca 5 mal so viel Bier :-D
    Aber hey, es sind doch genau die Tage die das Glück des Lebens ausmachen! Spontan sein, das tun worauf man jetzt gerade Lust hat, nicht immer vernünftig sein und eben nicht immer an den nächsten Tag denken, sondern nur an das Hier und Jetzt. Klingt jedenfalls als wär das gut so gewesen! Und gerade in solchen Prüfungsphasen kann das unglaublich erholend (ich weiß das ist eigentlich ein Widerspruch, aber ich bin sicher du verstehst es) sein. Ich drück dir jedenfalls feste die Daumen für die restlichen Prüfungen, aber so wie du bisher geredet hast mach ich mir da gar keine Sorgen! Und wie du sicher siehst (weil du bei sowas immer ein Fuchs bist) haben wir gerade halb 1 nachts und es wird Zeit für die kleine Diana schlafen zu gehn. Träum schön Liebes und viel Glück :-*

    AntwortenLöschen
  4. Lernpausen müssen sein! Und die spontanen Lernpausen sind meist die besten - musste herzlich Lachen, als ich deinen Post gelesen habe und an die "und was studierst du?"-Stelle gekommen bin. Ich hasse diese Frage einfach :D
    Ich hoffe du hattest ein tolles Wochenende und bist der drohenden Erkältung entkommen!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hahaha war ein Vergnügen es zu lesen :D
    ich wünsche dir gute besserung wegen deiner Erkältung :)

    Ach und hättest du Lust an einem GIVEAWAY auf meinem Blog mitzumachen ?
    Ich verlose eine angesagte CLUTCH und ein IPHONE CASE :)

    Liebste Grüße
    Trang
    http://dxrksweetness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.