Einblick in die Tiefe und warum Laufen alles besser macht

Ausblick meiner momentanen Lieblingslaufstrecke 
Ich sitze am Tisch, schaue auf meine Fingernägel und versuche den dicken Klos hinunterzuschlucken, der immer wieder kommt. "So ein schönes Paar seid ihr beiden. Ich könnte mir keine bessere für meinen lieben vorstellen.", sagt seine Oma. Sie hat Geburtstag. Freunde sind da, verschlingen Kaffee und Kuchen, tauschen den neuesten Tratsch aus dem Dorf aus. Er guckt mich an. Wir beide wissen, dass dies der letzte Geburtstag sein wird, bei dem ich dabei sitze. Wir beide wissen, dass er mich schmerzlos durch eine andere ersetzt hat.

Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, was sonst noch in den Monaten davor abgelaufen ist. Und Warum mir genau diese damals schmerzliche Szene genau dann in meinen Kopf kam als ich dabei war meinen Lauf-Rekord zu brechen, konnte ich zuerst auch nicht verstehen. Warum ich eine solch "intime" Situation auf meinem Blog präsentiere? Weil ich jetzt weiß, warum sie mir in den Kopf gekommen ist. Um sie kaputt zu machen, um ihr das Gewicht zu nehmen und um einfach gnadenlos drüber zu rennen. Viele vergangene Dinge rauben uns Tag ein Tag aus ganz unbewusst mentale Kraft. Verjährt und im Unterbewusstsein nicht vergessen. Schmerz, der uns für Wochen aus dem Gefecht gesetzt hat, scheint zwar mit der Zeit irrelevant geworden zu sein, doch vieles wurde lediglich in die hinterste Ecke verdrängt.
Und auch wenn diese Person keinen Platz mehr weder in unserem Leben noch (und am aller wenigsten) in unserem Herzen hat, hat sie uns doch zutiefst verletzt, auf eine gemeine Art. Und deswegen ist es wichtig etwas zu haben, mit dem mach auch noch den letzten bösartigen Rest vernichten kann. Etwas bei dem man alles von sich reinstecken kann. Und ich habe mein "Etwas" gefunden. Das Laufen, der Sport, das Auspowern. Ich war früher nie wirklich sportlich. Auch wenn ich immer getanzt habe. Mal hier nen Sport angefangen, mal da aus dem Verein wieder ausgetreten. Und ich habe viel geweint. Viel mehr als heute. Laufschuhe an (Ich sag jetzt nich, dass ich meine Asics liebe, sonst wär das Schleichwerbung), Musik auf die Ohren, Wind in den Haaren und den Kopf ausschalten.
Mädels (und Jungs) nehmt eure Beine in die Hand und rennt den letzten Rest übern Haufen. Schnappt euch nen Tennisschläger und schmettert ihn volle Kraft dagegen, schmeißt Hanteln nach ihm oder schießt Bälle danach, verdrängt ihn mit eurem Hüftschwung, zeichnet ihn zu Tode oder schreit ihn auf einem Konzert aus der Seele! Den letzten (und den wahrscheinlich kommenden) Mist beseitigen wir mit links!

Und danach? Noch besser fühlen! Mama hatte Geburtstag und das H&M Päkchen ist angekommen. *__* Juuutes

Kommentare :

  1. Sehr schöner Eintrag! Jeder braucht so ein Ventil, um Druck abzulassen. Bei mir ist das nicht der Sport - das wird jeder bestätigen können, der mich kennt - sondern dann eher Konzerte oder Fußball (schauen). Wo sonst kann man sich den Ärger der Welt einfach mal raus schreien?

    AntwortenLöschen
  2. Es tut mir sehr leid zu hören, dass dein Freund nicht mehr dein Freund ist.
    Ich finde es immer traurig, wenn die Liebe stirbt, und es macht wütend, wenn man sieht aus welchen Gründen.
    Das du für dich einen guten Weg gefunden hast freut mich sehr!
    Du machst das alles sehr richtig.
    Sport ist immer schon eine gute Möglichkeit sich nicht nur Abzulenken sondern gänzlich aus negativen Sümpfen rauszuarbeiten.

    Wünsche dir weiter viel Kraft, Strecken und viel Spaß mit deinen neuen Sachen von h&m :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von dir, aber das muss es ganz und gar nicht! Es ist sehr gut, dass diese Liebe gestorben ist! Auch wenn es hart klingt, aber ohne den ganzen Zirkus hätte ich tatsächlich vieles nicht erreicht. :*

      Löschen
  3. wow, das helle Kleid steht dir super! Ist das das aktuelle von H&M?
    Schau doch nochmal bei mir vorbei, würde mich sehr freuen! Wenn du Lust hast klick doch bitte auf einen Link in meinem aktuellen Post: http://lookslikeperfect.blogspot.de/2013/11/outfit-leather-pants-peplum-top-bowling.html

    Das würde mir echt helfen! Danke(:
    Liebst, Alena

    AntwortenLöschen
  4. Wenn er dich einfach ersetzt hat, war er es sowieso nicht wert ;)
    Ich finde es toll, dass du dich nicht hast unterkriegen lassen und einen Weg gefunden hast, um wieder zufriedener zu werden und die blöden Gedanken zu verscheuchen :)

    AntwortenLöschen
  5. Holla die Waldfee! Schick siehst du aus meine Liebe! Besonders das recht fetzt mal richtig!
    Und zu deiner kleinen intimen Geschichte... du hast es wie immer in ganz wundervolle Worte gepackt!
    Ich denke, das war ein drauf hinarbeiten... wie du auf deinen Rekord hin arbeitest, dich zu verbessern... das Laufen hilft ja eben auch das alles zu verarbeiten, schenkt ein Gefühl von Freiheit, gibt einem die Möglichkeit zu atmen... und dann kommt der Moment in dem man etwas schafft, eine Hürde überwindet und somit auch die innerliche Hürde hinter sich lassen kann. Ich denke sport ist eine großartige Möglichkeit solche dinge in etwas positives umzuwandeln. Auch wenn man immer zuerst mal das Verlangen nach Rache verspürt, gerade wenn es so etwas bitteres war! Man muss nach vorne sehen und schauen, was man aus der Wut und dem Schmerz rausholen kann. Ich denke du hast das geschafft und machst das scheinbar sehr erfolgreich :-)
    Es freut mich zu hören, dass du wohl den Punkt erreicht hast, an dem es vorbei ist...an dem es aufhört weh zu tun. Dann erreicht man normal den Moment der Gleichgültigkeit. Man erinnert sich an den Teil seines Lebens, aber weder im positiven, noch im negativen. Denn man hat keinerlei Gefühle mehr für diese Person.

    AntwortenLöschen
  6. Und wie ich leider sehe ist mein Kommentar immer noch nicht da :( Also falls du nun irgendwo gefühlte 11 Kommentare von mir hast.. hier kommt das nun noch einmal zum 12. Mal.
    Wundervoller Ausblick, wundervolles Kleid und wundervolle Frau.
    Du inspirierst mich wirklich mit deinem Ehrgeiz und deiner nicht aufhörenden Motivation. Und ich finde es mutig, dass du so offen darüber schreibst, was dir passiert ist. Scheißkerl. Aber wie Chrissy schon gesagt hat, manchmal kann sowas erst recht motivierend sein.
    Ganz liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist nur das eine jetzt angekommen.
      Oh, das sind wirklich tolle Worte. Es ist gerade ein grandioses Gefühl jemanden zu inspirieren :)
      <3

      Löschen

Ich freue mich über ganz viel Liebe, auch über ernst gemeinte Kritik und alles dazwischen <3
Du hast ein Gewinnspiel und willst mich lediglich darauf aufmerksam machen? Oder möchtest mich herzlich zu deiner Blogvorstellung einladen? - Nein, Danke! Wunderbar, dass du meinen Blog vorstellen willst, weil er ja so toll ist. Dann mach es doch einfach so und sag mir bescheid.