Long time no see - Got tagged

Als ich das letzte Mal von mir hören lies, war es gerade Sommer geworden, tanzte ich durch Städte, Kneipen und die Sonne. Nach Berlin habe ich es auch nicht mehr rechtzeitig geschafft  das wäre dafür doch aber etwas für den Herbst!? Nicht lange um den heißen Brei rumreden. Ich gelobe Besserung, ständig und immer wieder, mir selbst auch.

Anfang des Jahres entdeckte ich einen super genialen Blog. Klein, dunkel, voller Musik. Seitdem freue ich mich auf jeden einzelnen Post von April. Im Juli dann, bekam ich eine supersüße E-Mail von ihr, in der sie mir schrieb, sie hätte mich für den "Liebsten Blog Award" nominiert. Nun, ihr wisst, wie ich zu diesem ganzen getagge stehe.. wer aber eine so liebe Mail schreibt und den ich dann auch noch fast drei Monate warten lasse.. So entschuldigt, dass die folgenden Fragen lediglich auf Englisch beantwortet werden. Thank you, April! Hope to see you someday! Excuse my following bad englisch in this.. 


1. What's the best place you've ever travelled to?


I think I don't have to explain this a lot. People who know me or read my blog know, there is only one answer to that question: Ireland! People, music, atmosphere, the landscape, the silence, the greens and the blues. Never knew you could fall for a place or country that hard.

2. What is your favourite item of clothing you own?

Can't decide if it's my "Konichiwa" jeans jacket from Pull & Bear or my sweats from Vans. Sometimes I even wear them at the same time.

3. Name someone who inspires you, and why.

I try not to look up to somebody. I want to get inspired by myself, my thoughts and beliefs, my feelings and opinions. Hopefully that works someday.

4. If you could have coffee with any musician, dead or alive, who would it be?

Easy. Freddy Mercury, no doubt. He always was, still is a legend for me. I grew up with the music of Queen and I never discovered something better. 2013 I went on a Queen concert with my father and boyfriend. I could literally see my father as a teenager, jumping around at his first concert. When Brian May stroke up "Love of my life", the crowd sang louder than ever and for the second part they put Freddy on a big screen in the middle of the stage - I couldn't stop crying. Best concert ever. Miss you, Freddy!

5. What is your favourite tv show series?

As standard I was about to write "Dexter" but since I've seen Peaky Blinders this year, I think Thomas Shelby took over place #1. And if anybody is reading this right now... please do not ever listen to that awful dubbing voice!

6. Salty or sweet popcorn?

Actually I love both. I def grew up with salty popcorn because my dad used to buy it at every funfair but over the years and especially by going more often to the cinema at teenage years, I learned to love sweet popcorn, too.

7. How long does it take you to get ready in the mornings?

Haha. 10 Minutes more or less. I'm that evening-shower kinda person and don't put makeup on when I'm not going on a party. I don't even breakfast. So I simply get up, brush my teeth, dress me and leave the house.

8. If you could have any pet animal, what would it be?

(During this questions I learn that I'm not very good in having only one answer ^^) I grew up with dogs, I love cats. What about having both and make them best friends!?

9. How many tattoos &/ piercings do you have?

Only on piercing - a helix - and 6 tattoos at the moment. The last two go together as you can see one post below this one. My next one's getting planned in my head right now.

10. What is the most extreme thing you would put on your bucket list?

I'm really chicken-hearted to be honest. I don't like the feeling of adrenalin, not even on a rollercoaster. So probably it would be something like "driving a swing carousel", haha.

11. What other hobbies do you have aside from blogging?

I love to go on concerts, I read a lot and try to go running as often as I can (and want to). Some people spend their money for a lot of clothes and material things. I rather spend my money for experiences and adventures. Oh, and food! I like food pretty much.

2/4 Quarter Roundup - Random #21

Dieses Jahr rast so unglaublich schnell an mir vorbei. Ich versuche irgendwie hinterher zu kommen, nehme mit was geht, lege mich so oft es geht in die Sonne, doch der Hamburger Sommer ist mal wieder nicht sehr ergiebig. Gefühlt ging dieses halbe Jahr so schnell rum, wie sonst ein einziger Monat. Gefühlt sind auch schon die restlichen sechs Monate durchgeplant. Zeit für ein kleines Roundup der letzten drei.

Mit Herz und Verstand
Oben seht ihr meine neuen wunderschönen Schmuggstüggle (wie man jetzt im Schwabenländle sagen würde), gestochen von Broder - noch einmal tausend Dank dafür. Eigentlich war es für mich die Erinnerung daran, dass man sich manchmal zwischen dem Herz und dem Kopf entscheiden muss, doch als ich meiner Mutter die neue Tinte zeigte, meinte sie nur: "Mit Herz und Verstand durchs Lebens." Und eigentlich hat sie damit auch recht. Mutti halt.

Wiederentdeckt: Brooklyn Nine-Nine
Liebe auf die erste Folge gibt es bei mir selten. Das Zusammenspiel aus Gefühlslage und Wetter geben bei mir oft Anlass, eine Serie gar nicht erst weiter zu schauen. Das war bei Brooklyn Nine-Nine vor einem Jahr definitiv ein Fehler. Wiederentdeckt, für unglaublich witzig befunden und sehnsüchtig auf die neue Staffel wartend, kann ich euch nur empfehlen Jake Peralta und seine Crew im Originalton zuzuhören!

Bücher
Fitzek. Fitzek. Immer wieder Fitzek: Endlich den Augensammler, sowie den Augenjäger geschafft und Die Therapie noch hinten dran gehängt, immernoch nicht durch Ein plötzlicher Todesfall von J.K. Rowling geschafft (anyone..lohnt es sich überhaupt?), gerade an McCarthy's Bar dran und mit The Noise of Time von Julian Barnes am Flughafen mitgenommen - und endlich wieder eine Ausgabe des wunderschönen Fernweh Collective.

Musik
Selten gab es auf einen Schlag so viel gute Musik und sogar ganze Alben, die mich mitgerissen haben:

Marteria - Roswell
Our Hollow Our Home - Hartsick
Kraftklub - Keine Nacht für Niemand
Royal Blood - How Did We Get So Dark?

Sommer
Zumindest ein bisschen. Mit Weißweinschorle aufm Festival und mit Cider beim Park Fiction, mit der Gang in Stuttgart abhängen und mit schwerem Herzen wieder zurück fliegen, laufen gehen, Sonnenuntergänge am Hafen und Gewitter vom Fenster aus beobachten. In einem Lager von Kissen auf dem Balkon in der Sonne braten lassen, für 300 € bei Zalando bestellen und hoffen, das meiste zurückschicken zu können. Durch Kiel streifen, Katzen kraulen und neidisch auf Hundebesitzer sein, Bier trinken im Berliner Betrüger und den nächsten Wochenendtrip nach Berlin planen. Bitte mehr davon!